Montag, 2. Juni 2014

Story Pics #22: Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum

Woche 22 und ich mache wieder mit bei den Story Pics von Sunny. Manchmal fehlt mir die Motivation, manchmal die Zeit und manchmal einfach das passende Bild. In dieser Woche hat mir quasi der Göttergatte den Anstoß gegeben ;-)




Beim Besuch der DASA (für alle Nicht-Dortmunder: die Deutsche Arbeitsschutzausstellung) gab es in der Sonderveranstaltung für Kinder "In Arbeit" einen interessanten Berufsfindungsgenerator, den ich zu meiner Zeit als Jugendlicher auch gebraucht hätte, damit ich nicht da gelandet wäre, wo ich letztlich gelandet bin ...
Für das entsprechende Ergebnis sollten sich die Kinder selbst einschätzen, sollten ihre Vorlieben und ihre Stärken mit Hilfe von Knöpfen selbst bestimmen. Die Auswahlmöglichkeiten beliefen sich auf kreativ sein, forschen, bauen, helfen und organisieren.
Wie man unschwer am Bild erkennen kann, fällt der Apfel nicht weit vom Birnbaum, denn auch mein Nachwuchs hat das kreative Talent der Mutter geerbt und wird wahrscheinlich keinen vernünftigen Beruf erlernen, sondern als armer Journalist, als verkannter Drehbuchautor oder als Blumen-Fotograf enden!
Allerdings weiß ich nicht, wie zuverlässig dieser Generator arbeitet, denn für meinen Jüngsten spuckte er den erfolgversprechenden Beruf des BUNDESPRÄSIDENTEN aus. Wir werden sehen.



eure SaMaRia

***

Um den Schreiberinnen die Arbeit zu erleichtern, werde ich meine Story-Pics jede Woche unter dem Beitrag zusammenfassen. 

Meine Story-Pics 2014

Schuhe, Mutprobe, Tomate, Waldweg, Tee, Herz, Schnuller, Hund, Ausblick, Wolken, überleben, neugierig, rostig, träumen, Arbeit



Kommentare:

  1. Ist "Arbeit" jetzt dein Wort? Solche Berufsfindungshilfen durchlaufe ich jedes Jahr mit Achtklässlern. Das nennt sich dann "Komm auf Tour" und ist ein Parcours aus Rollenspielen und anderen Aufgaben. Es macht den Kids immer viel Spaß, bringt aber selten neue Erkenntnisse.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ARBEIT ist mein Wort für diese Woche. Und der Spaß stand hier im Museum - das für Kinder ja nicht unbedingt soooo spaßig ist - im Vordergrund. Bei Achtklässlern, die so etwas machen MÜSSEN ist es sicherlich auch noch etwas anderes, als wenn die Kinder mehr oder weniger freiwillig an solchen Bildungsangeboten ihrer Eltern teilnehmen ;-) *grins*

      Liebe grüße

      Löschen
  2. Hallo Sandra,

    dann sollten sie am besten kombinieren, denn einen Bundespräsidenten, den gerne fotografiert wird sicherlich vom Volk gemocht. Also muss sich für den Kreativen der beiden noch was als "Hauptberuf" finden lassen ;-). Ich finde solche Programme witzig, aber so ganz würde ich mich nicht drauf verlassen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch witzig - besonders der Generator an sich. Ich glaube ja fast, die haben irgendetwas eingestellt, nur um an der Kurbel drehen zu können ...
      Verlassen werden wir uns da auch nicht drauf - kommt eh immer alles anders!

      liebe Grüße

      Löschen
  3. Bundespräsident? So, so. Solche Momente muss man dokumentieren, denn wenn es tatsächlich dazu kommt, dann ist das der Schnappschuss schlechthin ;-)

    Mich hätte ja mal interessiert, bei welcher Konstellation "Hausfrau und Mutter" angezeigt wird *zwinker*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei 'organisieren' und 'pflegen', ohne Sch... ich habe es selbst gesehen!!! und war überrascht.

      liebe Grüße

      Löschen
  4. Ein sehr schönes Foto. Du bist so zu bedauern. wie konntest Du auch nur zulassen, das Dein Sohn mit Worten umgehen kann. ;)
    LG Timm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja soooo recht - ich hätte es schließlich wissen müssen *zwinker*

      liebe Grüße

      Löschen

Schreibt mir eure Meinung