Sonntag, 12. Januar 2014

Story-Pics 2014 #2: Die Mutprobe

Heute möchte ich euch unser neues Familienmitglied vorstellen, das die Hauptrolle in dieser Woche bei Sunnys Story-Pics erhalten hat. Sein Name ist Joe und er hat ein Problem. Jedes neue Erdmännchen in unserer Familie muss sich einer Mutprobe stellen, um in den Clan aufgenommen zu werden. Ja, der arme Joe hat ganz schön geschwitzt. Nun ist er an Bord und kann gar nicht mehr aufhören, einfach so rumzuhängen ;-)


Mein Bild-Wort: Mutprobe
Es gibt ja diverse, dümmliche Mutproben. In Berlin etwa versuchen die Kids immer wieder aufs Neue auf Güterwagen zu balancieren, bevor sie gegrillt werden. Da ich von jeher an einer ängstlich-vermeidende Persönlichkeit gelitten habe, gingen Mutproben an mir vorbei.
Bis auf einmal: Eine Theatergruppe hatte sich auf dem Schulhof unseres Gymnasiums eingefunden und Freikarten an diejenigen Personen verteilt, die sich drei Minunten in einen Sarg gelegt haben. Für mich kein Problem, da ich mich immer wieder gern in geschlossenen Kleiderschränken versteckt habe.
Dabei fällt mir ein - ich habe Arno Strobels Thriller "Der Sarg" noch immer ungelesen auf meinem Büchertisch liegen. Das sollte ich vielleicht gleich mal ändern. Bis dahin und eine fröhliche Woche.

Ach so: Hier noch die Geschichte von Joe. Viel Spaß beim Lesen ;-)

Kommentare:

  1. Och ich liebe ja Erdmännchen, ich mag die Tierchen auch echt gerne :-)))

    AntwortenLöschen
  2. Mutproben gab es bei mir nicht, ich wäre viel zu ängstlich gewesen. Bei meiner Kleinen wäre ich mir nicht sicher, ob sie sich nicht mal dazu verleiten lassen würde, die ist so ein kleiner Adrenalinjunkie...

    Der Sarg hat mir sehr gut gefallen, also fang an ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede Generation hat ihre Mutproben - solange es sich dabei nur um Erde essen oder Regenwürmer anfassen handelt, wäre ich als Mutter ja noch beruhigt.

      Den Sarg habe ich jetzt als Gute-Nacht-Lektüre auserkoren

      Löschen
  3. Hallo Sandra,

    der arme Joe, und nun muss er warten bis alle ihre Spaghetti aufgegessen haben :-) Mutproben sind auch nichts für mich, waren sie auch nie und in einen Sarg hätte ich mich niemals gelegt, das wäre mir zu gruselig. Mal schauen welche Mutprobe in der Geschichte ansteht.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll ich sagen, er hängt immer noch, der Arme! Es gab nämlich noch Nachtisch (mit verdorbenen Eiern) - alle restlichen Erdmännchen wurden mit einer Lebensmittelvergiftung eingeliefert und nun hängt er da und friert sich den A* ab.

      Löschen
  4. Lustig wie er da hängt ;-) Nein Mutproben waren für mich auch nix, bis auf einmal, da hab ich Erde gegessen *gg* Ich glaub die Jungs sind da anfälliger, leider!!
    Für die Geschichte find ich eine Mutprobe spannend!! Mal sehen welche das sein wird!
    Lieben Gruß Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, so eine Mutprobe gehört in einen ordentlichen Krimi - um den Leser vom wesentlichen Mordprojekt abzulenken ... hihi

      Löschen
  5. Liebe Sandra,
    ich bin kein Freund von Mutproben...aber wer das unbedingt will! Ich mache jedenfalls so etwas nicht mit und fand es auch schon als Kind doof. Eine Erdmännchen-Mutprobe finde ich allerdings wieder sehr interessant!
    Angenehmen Sonntag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, sonst sind meine Erdmännchen auch friedlich :-)

      Löschen
  6. was für ein herrliches Bild! Also wir haben uns als Kinder so einigen Mutproben gestellt - das Land bot uns ja auch genügend Möglichkeiten. Aus jetziger Sicht würde ich so einiges nicht mehr machen, aber unsere kindliche Naivität hat uns wohl vor größeren Unfällen bewahrt. Bis auf ein paar gebrochene Arme ging es eigentlich immer gut aus.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein paar gebrochene Arme ... ach du meine Güte

      Löschen
  7. Never ever würde ich mich dieser Mutprobe unterziehen wollen.
    Bungeejumping und Hochhausabsprünge wären definitiv nichts für mich. Und ich lass die S-Bahn auch lieber abfahren, ehe ich in letzte Minute aufspringe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut so - schließlich sind wir (wenigstens biologisch) erwachsen ;-)

      Löschen
  8. In meiner Kinderzeit haben wir auch Mutproben gemacht. Sie bestanden gerne aus gewagten Kletterpartien in Abrisshäusern oder man musste irgendwo rein, wo es unheimlich war, irgendwo von hoch oben runterspringen. Im Nachhinein natürlich teilweise sehr dumme Sachen, aber ich kann mich als schlimmsten Unfall an einen verstauchten Knöchel erinnern, den ich mir beim Runterspringen von einem hohen Zaun holte.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klettern in Abrisshäusern? Iris, du machst mir Angst - dann warst du sicher auch auf diversen Demos gegen Tierversuche und Atomkraft, gib es zu. Wer in Abrisshäusern herumklettert ... meine Güte, hier tun sich Abgründe auf ;-)

      Löschen
  9. Ihr seid ja ganz schön brutal mit euren Erdmännchen!!!! ;-) Mutproben gingen an mir ein bisschen vorbei. Außer das Fahren mit einem Pater Noster durch den Keller und Dachgeschoss. Das war verboten, aber prickelnd. Dafür haben mich meine Jungs mit Mutproben eingedeckt.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quatsch, unseren Erdmännchen geht es gut! Immerhin sind die aus Plastik - die leben sicher länger als unsere restlichen Haustiere *hüstel und schnell das Thema wechsel*

      Löschen
  10. Ich gehörte auch zu den Draufgängern und frage mich oftmals, wie ich meine Kindheit unbeschadet überleben konnte ;-)
    So ganz einfach rumhängen würde ich auch gerne mal wieder - vielleicht in einer etwas anderen Position.
    Arno Strobels Thriller "Der Sarg" - den habe ich gelesen und war total begeistert . Ganz schön spannend die Story und das Ende natürlich wieder sehr verblüffend ...
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niemals würde ich so rumhängen - nicht mal in einer anderen Position. Den "Sarg" habe ich jetzt als persönliche Mutprobe mal als Einschlafhilfe in Angriff genommen - wirkt nur leider nicht ;-)

      Löschen
  11. vor nicht alt zu langer zeit gab es bei einem klamotten diskounter (namen nenne ich nicht ;) ) mal ganz viele verschiedene erdmännchen, aber so ein geniales habe ich dort nicht gesehen!
    bild und wort sind einfach toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Scherzgeschenk unseres irren Nachbarn - hängt mit unserem Nachnamen zusammen - man kann sich eben nicht alles im Leben aussuchen, woll? ;-)

      Löschen
  12. Auch an mir gingen die Mutproben vorbei. Ich bin schon fast phobisch-ängstlich. Schon Brücken (nicht hohe) sind für mich Horror.
    Ich bin deswegen auch nicht eine grosse Berggängerin. Da hat es mir zu viele Abgründe. Schon beim Fiat war das hart an der Grenze.

    Dein Fotoheld ist da das pure Gegenteil. Er macht sich sehr gut.

    Liebe Grüsse aus Sizilien
    barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dem armen Joe blieb auch nix anderes übrig, wenn er sich in der Erdmännchenfamilie eingliedern wollte - und er wollte eben :-)

      Löschen
  13. hihi ist das süß wie der so hängt...
    für mich wäre das eine absolute mutprobe - mir wirds kopfüber sofort schlecht ;)

    lg kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kopfüber geht bei mir auch nicht - ich fahr ja nicht mal Achterbahn :-)

      Löschen
  14. Süßes Bild achja die Mutprobe die man damals als Kind hatte :)
    Wünsche dir eine schöne Woche.

    AntwortenLöschen
  15. Also für Mutproben bin ich auch nicht zu haben und ich würde mich nie und nimmer in einen Sarg legen (also vor der abgelaufenen Zeit...). Also bist du gar nicht so ein Angsthase. :-)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Sandra,
    öhm, ist dieses Erdmännchen echt?
    Dein Artikel gefällt mir von der Schreibe. So schön hin und her und unterhaltsam. ;)
    Ich kann dir nur raten, den Sarg zu meiden außer er enthält Buchstaben. :)
    Mutproben sind einfach nur Müll und unnötig. Wer sich so etwas ausdachte gehört...
    Was soll ich sagen. Ich halte sie für unnötig denn Mut kann man sein auch ohne es "beweisen" zu müssen.
    LG Timm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist du verrückt, Timm? Ich hänge doch keine ECHTEN Erdmännchen an den Füßen auf! Tststs ... was du von mir denkst *Kopf schüttel*
      Den "Sarg" mit den Buchstaben habe ich jetzt direkt mal angefangen - allerdings haut er mich nicht gerade um. Die Hauptperson geht mir so ziemlich auf die Nerven, dass ich nur darauf hoffe, der Psycho steckt sie endlich hinein! Ähem ...

      LG

      Löschen
  17. hihihihihi... wie cool ist der denn .... euer neuer Mitbewohner ;) zu süüüüß ... und Mutprobe ist ein perfekt gewähltes Wort, wie ich finde ;)
    Einfach nur klasse...

    Liebe Grüße

    Bibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bibi,

      der wohnt seit Weihnachten bei uns - ist quasi übernacht bei uns eingezogen, weil der Weihnachtsmann ihn über unserem Schornstein verloren hat. :-)

      LG

      Löschen
  18. Ich bin kein Fan von Mutproben, bin da auch eher der ängstliche Typ. Auch bei Regenwürmern und Co. kann ich nicht mithalten.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi ... Regenwürmer sind noch das harmloseste, was meine Minimonster hier so anschleppen!

      Löschen
  19. Mutproben hatten wir bestimmt auch. Da es noch zu Zeiten war, wo alle Kinder zusammen gespielt haben, von Groß bis klein.
    Ich kann mich aber an keine erinnern. Waren wohl dann alle nicht so schlimm.
    Und nun rette den armen Kerl da mal :D

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja gut - bevor der Tierschutz bei mir anklingelt.

      *geht und rettet das Erdmännchen*

      LG

      Löschen

Schreibt mir eure Meinung