Samstag, 7. Dezember 2013

Auf der Suche nach Herrn Weihnachtsfreude


Ihr sucht Herrn Weihnachtsfeude? Tja, der ist hier bei mir! Hat sich in den Zimmern der Minimonster eingerichtet, bastelt mit ihnen Tannenbaumschmuck aus Salzteig, backt Plätzchen und begleitet die Meute von einer Weihnachtsfeier zur nächsten. Herr Weihnachtsfreude fühlt sich - so mag man glauben - in Gesellschaft von Kindern besonders wohl. Das liegt zum Einen daran, dass den lieben Kleinen der übervolle mütterliche Terminkalender sowas von Wurscht ist und sie sich wie Bolle auf das Fest der Feste freuen. 
 
 
Herr Weihnachtsfreude ist es bestimmt leid, sich zwischen die letzten Zahnartztermine des Jahres, diverse Bastelaktionen im Kindergarten und hektischen Geschenkeeinkäufen zu quetschen, dass er die Gesellschaft von Kindern so viel mehr schätzt.
 
Ich werde dem Herrn heute einen Kinderpunsch anbieten und mit weihnachtlicher Musik besänftigen. Vielleicht lässt er sich dann auch mal beim Göttergatten und mir auf dem Sofa nieder, statt abends die Kinder vom Schlafen abzuhalten.

Kommentare:

  1. hihi, ja so ging es mir auch viele Jahre

    bis ich dann beschloss, alle Termine auf November oder Januar zu verlegen. Und Weihnachtsfeiern werden auch nur noch die besucht, wo man mit großer Freude hingeht und nicht aus Pflichtgefühl
    lieber bisserl weniger von allem, dafür mehr Zeit für die Familie und sich.
    mein erster Kommentar ging jetzt wohl verloren .. jetzt versuch ich es noch einmal:
    ich wünsch dir und deinen Lieben eine paar schöne besinnliche Momente
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Karin!

      Jaja, die liebe Termine - obwohl ich das mit November und Januar auch berücksichtige, wird es nicht weniger, sondern jedes Jahr mehr. Weiß gar nicht, woran das liegen mag.
      Den Kindern fällt das nicht auf - deren Weihnachtsvorfreude ist ungetrübt. Denn da steht Herr Weihnachtsfreude schon im September in den Startlöchern - pünktlich zum Sortimentswechsel in den Supermärkten ;-)

      Löschen
  2. Ich weiß genau wovon du sprichst... auch erst seit ich Kinder habe, fühlt sich der Herr Weihnachtsfreude bei uns wieder wohl. Vorher hatte Weihnachten von Jahr zu Jahr an Wichtigkeit verloren.

    AntwortenLöschen

Schreibt mir eure Meinung