Dienstag, 26. März 2013

Frühlingsgedicht (von einem verzweifelt Suchenden)

Wo isser nur?

Es grünt so grün
in Spanien und anderswo,
nur nicht bei uns,
das muss wohl so.

Die Vögel schrein:
Wo ist die Sonne?
Das Wetter ist doch
für die Tonne.

Statt Blumenmeer,
die Beete brach,
mit Schnee bedeckt,
der Gärtner klagt.

Auch meine Pflänchen
wollen raus.
Das Wetter hält doch
keiner aus.

Drum protestieren wir
nicht leise:
Herr Frühling, du hast
eine Meise.

Wo sollen wir denn Eier
suchen?
Wär ich nicht nett,
ich würde fluchen.

Und zu allem Überfluss,
sagt unser Öltank:
Jetzt ist Schluss.

Drum sitzen wir hier nicht
im Warmen.
Frühling - hab doch Erbarmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir eure Meinung