Dienstag, 19. Februar 2013

"Knopfaugen und Schokokeks" - die besten Artikel aus der Kinderküche als eBook bei Amazon

Ich beginne lieber ganz von vorn

Ich hatte mir eine Tüte Fruchtgummi eingepackt, als ich zur Arbeit fuhr. Das hatte ich mir angewöhnt, als ich vor zwei Jahren mit dem Rauchen aufgehört habe. 

Leider können die zwei Jahre „Fruchtgummitüte-für-die-Arbeit“ an meinen Hüften nachgewiesen werden. In Zukunft würde noch etwas dazu kommen. Sei es drum! Für die Nerven war dies unerlässlich. 
Meine Chefin fand die Idee großartig, griff in die Tüte und fischte sich einen Storch heraus.

„Na, wenn das kein Zufall ist“, entfuhr es mir und im selben Moment hätte ich mir am liebsten auf die Zunge gebissen.
„Warum?“
„Ach, ist nicht so wichtig ... na, also gut: Du hast dir da gerade einen Storch aus der Packung geholt“, meinte ich etwas kleinlaut.
„Ja. Und?“ Meine Güte, war die Frau so dumm oder stellte sie sich nur so an?
„Ein Storch – was sagt dir das?“
Kurzes Schweigen, dann wurden ihre Augen groß, sie fing an zu quieken, riss mich fast vom Stuhl, als sie mich an ihren vollen Busen drückte und jubelte.
„Ein Baby? Du bekommst ein Baby!“
„Jetzt schrei bitte noch lauter! Die aus der Produktion haben dich noch nicht gehört.“
„Ist ja gut. Wann werden wir denn Mama?“
„Im November. Ich weiß, ich weiß, es ist nicht der perfekte Monat für Kindergeburtstage und so kurz vor Weihnachten ist es für das Kind auch nicht so berauschend, aber...“
„Es war nicht geplant!“, bemerkte meine Chefin trocken.
„So überhaupt gar nicht“, bestätigte ich.
„Hach, ich freu mich soooo ...“ Und dann folgten haarklein, bis ins letzte Detail Geschichten über morgendliche Übelkeit, Wasser in den Beinen, angeschwollene Brustwarzen und über das schmerzhafte Wunder der Geburt. 

Fünf Jahre später war ich zum dritten Mal schwanger! Meinen Job hatte ich längst an den Nagel gehängt. Das Wunder der dritten Geburt wurde nur noch dadurch getoppt, dass mir nach all der täglichen Chaosbewältigung keine grauen Haare gewachsen waren. Ach, lest einfach selbst!


Weitere Leseproben könnt Ihr im (e)-Book-Salon von Elsa Riga nachlesen.

***

Das eBook gibt es bei Amazon für 0,98€ und als Taschenbuch für 3,96€.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir eure Meinung