Mittwoch, 30. Januar 2013

Kichererbsen: Mein nützlicher Kürbis

Es gibt nützliche Apps, nützliche Geschenke und nützliches Wissen! In meiner Kinderküche gibt es außerdem einen nützlichen Kürbis, der nun bald sein Werk getan hat. Warum ich das schreibe? Weil ich meinem nützlichen Kürbis die Ehre geben will, die ihm gebührt! Denn bald ist er hin.





Alles begann im letzten Frühjahr in meinem neu angelegten Gemüsebeet. Es sollten Zierkürbisse werden - bei der Ernte blickte mich allerdings ein kleiner herzförmiger Hokkaido-Kürbis an. Der Schlingel hat sich einfach in die Tüte mit dem Saatgut gemogelt ...

Ein kleiner Kürbis mit großen Talenten

Die Zierkürbisse sind längst auf ihrem Weg zurück zum Anfang der Nahrungskette. Der kleine Hokkaido wartet noch immer geduldig auf seinen Einsatz als Suppeneinlage, Beilagengemüse oder als vegetarisches Hauptgericht. Und damit ihm die Zeit des Wartens nicht so lang erscheint, hab ich seine großen Talente erkannt und ihm einen Job gegeben, für den er wie geschaffen ist: Er beschwert meinen CD-Rekorder in der Küche, damit dieser dann meine Musik-CDs abspielen kann, während ich in selbiger werkle.

Manchmal ist es eben wie beim Topf mit seinem Deckel

Hat der Topf den Deckel gefunden, kann er sich glücklich schätzen. Ich allerdings sehe das Ende bald schon kommen. Kürbis und CD-Rekorder sind kurz davor, in der Mülltonne zu landen. Denn diese zweckdienliche Symbiose im gegenseitigen Einvernehmen neigt sich dem Ende zu - der Kürbis verfault langsam (kürzlich habe ich eine weiche Stelle entdeckt). Aber ohne den Kürbis, der den Deckel vom CD-Teil beschwert, funktioniert der Rekorder nicht mehr. Eine Zwickmühle - passender Ersatz konnte noch nicht ausfindig gemacht werden.

Und wer soll es nun richten?

Ich bin ratlos. Ja, wer macht es denn nun? Äpfel sind zu klein, mein Rotkohl zu groß, das vor sich hin trocknende "Hasenbrot" ist zu leicht - was bleibt mir also als Alternative? Der Kürbis war einfach perfekt. So etwas finde ich nie wieder ...  Mein Kürbis-CD-Rekorder-Problem hat ein bisschen etwas von der bevorstehenden Bundestagswahl 2013. Kaum ist ein passender Kandidat gefunden, bemerkt man die faulen Stellen. Aber so ist das Leben - nichts ist von Dauer.

Einen schönen Mittwoch wünscht

eure Chaos-Mama Sandra-Maria

Kommentare:

  1. Hallo Sandra-Maria!

    Ein sehr schöner Blogeintrag, wie üblich :-)

    Wie läuft es eigentlich mit deiner "Welt mit Kinderaugen" Serie? Ich habe das irgendwie aus den Augen verloren, leider. Bei mir sind mittlerweile drei Teile online, ich weiß nicht, ob du die gesehen hast?

    http://alpenblogger.at/skifahren/kinderaugen-kinderhotel-buchau.html

    Die anderen Teile sollten sich auch finden lassen. Jedenfalls wär´s fein, wenn wir da unsere Beiträge jeweils noch ein wenig "pushen" könnten, wenn du möchtest.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Wir pushen wieder - Leider hat bei uns der Grippetiger zugeschlagen, so dass ich nicht wirklich hinterher kam! Aber in dieser Woche gehts weiter. Versprochen!

    AntwortenLöschen

Schreibt mir eure Meinung