Montag, 12. November 2012

K wie Kinder (Umtausch ausgeschlossen) von Markus Pflug


Kann man Kinder wohl wieder umtauschen? Vielleicht gegen ein Aquarium voller Fische? Das wäre doch mal ein interessanter Ansatz: Fische können beim Einkaufsbummel nicht davon laufen, sie sagen nie "NEIN!" wenn abends das Licht aus geht, vor allem aber, essen sie das, was ihnen gegeben wird ohne zu meckern und zu motzen.

Markus Pflug weist in seinem Buch weniger auf die These mit dem Aquarium hin, sondern schildert farbenfroh und mit einer ordentlichen Portion Sarkasmus seine Erfahrungen aus 16 Jahren Vaterschaft mit drei Kindern.




"Die Begebenheiten im Buch entsprechen alle den Tatsachen", so der Autor über seine teils schwarzhumorigen, teils zynisch-sarkastischen Ausflüge zu den wichtigsten Stationen auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Dass der Autor mit der Planung und dem eigentlichen Zeugungsakt beginnt, scheint dabei nur logisch. Zum Kaputtlachen. Neben all dem Humor ist ihm aber eines besonders wichtig, und das klingt zwischen den Zeilen immer wieder durch: "Dass Eltern wieder einsehen, dass Erziehung erstmal ihre eigene Aufgabe ist, und man nicht wie bei einer Waschmaschine bei jedem Problem den "Kundendienst"anrufen kann." 

Kinder sind toll. Und die Tatsache, dass der Autor seine eigenen Erfahrungen so plastisch mit in die Geschichten einfließen lässt, macht ihn als dreifachen Vater so authentisch. Das Buch darf als humoristischer Ratgeber verstanden werden, der allen werdenden Eltern und Eltern-Profis die gleiche Frage stellt: Warum tue ich mir das an?

Ich weiß, warum ich gern Mutter von drei Kindern bin. Und wer das Buch gelesen hat, der weiß es spätestens danach auch...

Als eBook bei Amazon für 2,68 €
Als Taschenbuch für für 4,27 €

Wer mehr über den Autor und sein Büchlein erfahren möchte, kann sich auf der Fan-Page des Autors gern mal umsehen. Dort gibt es auch eine Ausführliche Leseprobe seines Buches.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir eure Meinung