Donnerstag, 8. November 2012

H wie Heiße Phase für die Schöpfungsrevue der Iserlohner Kinder- und Jugendkantorei

Meine Tochter und ich, wir haben etwas gefunden, wo wir beide Freude dran haben und dies auch noch zusammen machen können. Wir singen. Sie singt in der Iserlohner Kinder- und Jugendkantorei bei den MINIs und ich im Pop-Chor RISE UP! der Kantorei.

Zusammen mit unserem Chor und die jungen Sängerinnen und Sängern, hat die Kantorei zu ihrem 10jährigen Bestehen jetzt eine Revue auf die Beine gestellt. Dabei werden die Schöpfungsgeschichten der Bibel auf eine teils unterhaltsame, teils nachdenkliche Weise vorgetragen. Hier wird nicht nur gesungen, sondern auch schauspielerisches Talent ist gefragt.

... und weiterhin alles Gute

So heißt das Stück von I. Schmitz-Jeromin und K.E. Müller, welches am Samstag in der Obersten Stadtkirche in Iserlohn aufgeführt wird. Mitwirkende sind die MINIs (2. bis 4. Klasse), die MAXIs (5. bis 6. Klasse), der Junge Chor 5nach5 (ab 7. Klasse) der Kinder- und Jugendkantorei, der Pop-Chor RISE UP! und eine Band unter der Leitung der KMD Ute Springer.

Wie wir alle auf der Bühne in der Kirche Platz finden wollen, ist mir nach wie vor ein Rätsel. Insgesammt ist der Chor fast 90 Mann (Frau und Kind) stark. Heute beginnt die Generalprobe, morgen Früh ist die Aufführung für die Iserlohner Schulen und am Samstag Abend wird für die Allgemeinheit in der Kirche gespielt.

Ich bin schon etwas aufgeregt. (Anders kann man auch die Uhrzeit nicht erklären, zu der ich diesen Beitrag gerade geschrieben habe ;-) )


Und, was es mit dem Lustigen Stacheldings auf sich hat, davon berichte ich nach der Aufführung. Wir wollen ja nicht den besten Gag schon vorher verraten!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir eure Meinung