Dienstag, 5. Juni 2012

Z wie Zeigt her eure... Schreibtische!

Das wichtigste Arbeitsmittel eines Schreiberlings ist neben Zettel, Stift und Kaffeetasse, sein Schreibtisch! Mein gutes Stück quillt über vor nicht erledigten Aufträgen, biegt sich unter der Last meiner Zettelwirtschaft und beherbert immer eine Tüte Gummibärchen zur Nervenberuhigung. Da ich es im Rücken habe und zu viel Schreiberei sich nicht unbedingt vorteilhaft auf einen solchen auswirkt, ist bei meinem Schreibtisch seit letzter Woche ein 'Fußabsteller' dazugekommen!

Ein freundlicher DHL-Fahrer überreichte mir in besagter Woche statt eines Paketes, den neusten GERSTAECKER-Katalog. Die Künstler unter euch werden wissen, was es mit diesem Katalog auf sich hat. Nun, das Ding hat eine stattliche Größe und macht sich hervorragend als Fußabsteller unter dem Schreibtisch... Seit dem hab ich auch keine Probleme mehr mit dem Rücken. ;-)

Und nun will ich wissen, wie eure Schreibtische aussehen! Papierberge oder kontrolliert ordentlich? Im Büro oder zwischen Tür und Angel? Mit Blick auf den Garten oder auf eine Hauptverkehrsstraße? Im Keller oder unter dem Dach? Hinterlasst einfach einen Kommentar, vielleicht mit Bild im dafür vorgesehenen Feld... Ich bin gespannt!

Mein Büro auf Reisen...



Kommentare:

  1. Ich habe gar keinen Schreibtisch. Mein PC steht auf einem Ecktisch, die Tastatur liegt meistens auf der Couch, auf welcher ich im Schneidersitz hocke und schreibe. Sicher totaaal ungesund für den Rücken, aber so ziemlich die einzige Art und Weise, wie ich tatsächlich etwas fertig bringe. Der unerledigte Papierkram lagert in einem riesigen Weidenkorb neben der Couch. Ungewöhnlich, aber ich mag es so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Schneidersitz kann ich eigentlich auch am Besten schreiben! Leider meldet sich mein Rücken dann am Ende des Tages zu Wort und beschwert sich...

      Danke fürs Vorstellen :-))))

      Löschen
  2. Ich hab es mir auch anders eingerichtet als üblich, ich schreibe mit dem Laptop auf den Beinen auf der Couch. Das schont den Rücken, weil ich die Füße hochlegen kann, hat einen Kuscheleffekt bei kaltem Wetter (der Hund liegt zu meinen Füßen) und mein krankes Kind hängt mir auf der Schulter, zählt "Leserlein" und sagt mir, wieviele Artikel ich noch schreiben soll.
    Unerledigtes türmt sich momentan auch auf meinem eigentlichen Schreibtisch, das kommt so nach und nach dran, je nach Priorität.

    AntwortenLöschen

Schreibt mir eure Meinung