Mittwoch, 6. Juni 2012

S wie Stutzen oder Stulpen, wie heißt es denn nun?

Mein Mittelkind spielt jetzt Fußball. Wie es sich für ein normal entwickeltes fünfjähriges männliches Wesen gehört, haben wir ihn in einem Iserlohner Fußballverein untergebracht... Und weil bei einem Kindergartenkind heute Fußball, morgen die Wii und übermorgen Ballett interessant sein können, darf er bis zu den Sommerferien einfach mal ausprobieren.

Nur mit der richtigen Ausrüstung

Allerdings hat uns dieses Ausprobieren schon ein paar Euronen gekostet, denn ohne Stulpen... äh, Stutzen darf er aus versicherungstechnischen Gründen nicht auf dem Grün auflaufen. Also, ab in ein Sportgeschäft und Stutzen... oder Stulpen oder wie... gekauft. Und promt haben sie mir die von der Firma mit den drei Streifen angedreht, obwohl es zwei Streifen oder sogar einer auch getan hätte!
Gut, dass er nicht auf das neuste Trikot vom BVB bestanden hat. Kurzzeitig hat er damit geliebäugelt, aber ein entschiedener Blick aus meinem entwaffnenden Mama-Gesicht haben ihn dann überzeugt, dass er dieses Trikot nicht braucht.


Aber wie heißt es denn nun Stulpen oder Stutzen?

Mein Lütter hat mich direkt am Nachmittag noch aufgeklärt, warum er die Stulpen, nein Stutzen denn nun wirklich braucht. Nicht, weil sie so schöne stramme Waden machen! Fehlanzeige - die Dinger braucht er, damit er beim Foulen anderer Mitspieler auf dem Platz keine Schmerzen hat... Und wie die Dinger richtig heißen ist ihm letztlich egal! Aber ich hab mal im Fußball-Duden nachgeschlagen und siehe da: Sie heißen Schienbeinschoner! Da hätte ich auch von allein drauf kommen können... Und Stulpen, Stutzen, wie auch immer sind einfach nur die 'Strümpfe' über den Schonern. Wat bin ich blöd!
Gut, dass ich die Abseitsfalle nicht mit ner Abwärtsspirale verwechselt habe...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir eure Meinung