Sonntag, 3. Juni 2012

F wie Familienzuwachs mit Fell

Nachdem wir die Hoffnung aufgegeben haben, dass unser Mori jemals wieder nach Hause kommt, haben wir uns für ein neues Haustier entschieden. Es wurde leider kein Schwein, wie ich es gern gehabt hätte, sondern wieder eine Katze!

Da ist sie, die kleine noch namenlose...
Letzten Sonntag blätterte ich ahnungslos im Iserlohner Stadtspiegel und entdeckte eine Anzeige, in der zu verschenkende Babykatzen angepriesen wurden. Und weil ich auf das Wort 'Babykatze' noch schneller reagierte als auf das Wort 'verschenken', habe ich kurzerhand angerufen und eine reserviert. Nun reserviert man ein kleines Leben nicht wie einen Tisch beim Italiener, aber sie brauchte noch eine Woche bei ihrer Mama und heute konnte ich sie abholen.

Das Geschrei, Gejuchze und Gejohle der Kids war riesengroß. Wir haben nur leider ein Problem: Ich habe vorher nicht nachgeguckt, ob es sich bei dem Tier denn nun um ein Männchen oder Weibchen handelt. (Insgeheim hoffte ich auf ein Männchen, damit wir den kleinen Kerl Mario, Luigi oder Amadeus nennen können!) Tja, jetzt weiß ich, dass es ein kleines Katzenmädchen ist und noch keinen Namen hat. Ginge es nach meiner Tochter, hätte sie die Kleine Mäuschen genannt... aber ich weigere mich, eine Katze Mäuschen zu nennen.

Kommentare:

  1. Wie wäre es denn mit Princess? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätt ja gern was Ausgefallenes: PinaColada, LolliPop oder Vorwärts... hihi

      Löschen

Schreibt mir eure Meinung