Donnerstag, 1. März 2012

W wie Was essen wir morgen?

Ich hätte gern andere Sorgen - hab ich aber nicht!

Als Mutter und Familienmanagerin eines Fünf-Personen-Haushalts habe ich immerhin gewisse Verpflichtungen. Und dazu gehört unter anderem die tägliche Versorgung aller Mitglieder mit Kraftfutter für Leib und Seele. Da ich mich mit der Pflege vom Leib besser als mit der Seele auskenne, bin ich hier hauptamtlich als Köchin im Einsatz.

Für das Junggemüse könnte es jeden Tag Pommes Frites mit Hähnchennuggets geben. Da ich hier aber die Verantwortung für die zukünftigen Steuerzahler habe, möchte ich sie auch gesund ernähren, damit sie nicht als Couch-Kartoffeln vom Staat abhängig werden.

Allerdings dürfen alle ihre Wünsche äußern - ich bin ja nicht so...

  • Schnitzel
  • Pizza
  • Reibeplätzchen
  • Pommes
und Tom, was willst du? - NICHTS!

Und das ist, wenn man es zusammen fasst, nicht viel. Hier könnte es außerdem beim Einkaufen Schwierigkeiten geben, denn meistens ist NICHTS im Regal zwischen WEIß NICHT und EGAL ausverkauft...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir eure Meinung