Freitag, 10. Februar 2012

M wie Muttis Bestes

Ist eins meiner Hasen krank, bekommt Mutter-Hase tausend Arme und schafft es mit zwei Stunden Nacht-Schlaf über den Tag zu kommen. Nichts ungewöhnliches für Millionen Mutter-Hasen auf der ganzen Welt und doch wollte ich es noch einmal explizit erwähnen - für alle, die der Meinung sind, Mütter würden sich den ganzen Tag ausruhen, Kaffee trinken oder sich die Fingernägel maniküren lassen...

Davon ab, ist eins meiner Hasen krank, hilft nur noch Muttis Bestes! Das Rezept habe ich von meiner Mutter, die widerum hat es von ihrer Mutter, welche es seinerzeit von ihrer Mutter übernommen hatte usw. Kurz und gut, es ist ein altes Familienrezept mit Super-Heil-Kräften.

Vielerorts nennt man es Pfannkuchen, manch einer sagt auch schon mal Eierkuchen und die vornehmen Leute betiteln es als Crêpe - meine Kinder sagen schlicht und einfach "Plins" dazu. Auch wenn ich meine Kinder in Hochdeutsch erziehe, machen sich in einigen Begriffen und Gewohnheiten meine Lausitzer Wurzeln noch immer gern bemerkbar. So würde ich einen "Plins" NIEMALS als Pfannekuchen bezeichnen und zu Quark gehört in meiner Familie eine gute Portion Lausitzer Leinöl.

Und hier kommt nun das Rezept mit den Superkräften:

  • 1 Tasse Mehl (und wenn ich Tasse schreibe, dann meine ich einen großen KAFFEEPOTT)
  • 1 Ei
  • 2 Tassen Milch
  • etwas Zucker, wahlweise Apfelstückchen oder Rosinen oder gar nichts
Gut, ich gebe es zu, das ist die abgespeckte Arme-Leute-Version! Der echte Spreewälder Buttermilch-Plinsen würde über meine Version die Nase rümpfen. Aber es geht schneller und ist einfacher zu merken.

Kommentare:

  1. Ein HOCH auf das Wort "Plins". Bei uns gibt es regelmäßig Diskussionen zu diesem Begriff. Der eine sagt Eierkuchen, der nächste Pfannkuchen und ich Plins. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das kenn ich nur zu gut die Diskussionen. Mein Männe(ein waschechter Bayer) macht sich bis heute noch darüber lustig, wenn ich Plins sage. Aber ich wehre mich auch gegen "Pfannekuchen" und auch meinen Kindern werden einiges aus dem Lausitzer Wortschatz mitgeben ;). PS: Echtes Lausitzer Leinöl ist auch etwas, was ich hier in Bayern echt vermisse!!!

    AntwortenLöschen
  3. Meine Kids lieben Lausitzer Leinöl - und wenn wir Kartoffeln mit Quark machen muss auch immer ein Schuss vom ORIGINAL mit auf den Teller ... Mein Mann, ein echter Westfale, rümpft dann immer angewidert die Nase ...

    AntwortenLöschen
  4. Es heißt ganz klar Pfannenkuchen! So etwas wie "Plins" gibt es überhaupt nicht.

    PS: Grüße aus Bayern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      So eine freche Behauptung kann auch nur aus Bayern kommen ;-)

      tststs...

      schöne Grüße ins Land der Semmeln :-)))

      Löschen

Schreibt mir eure Meinung