Dienstag, 13. Juli 2010

Es wird ernst!!!

Benno und Billy mussten heute das Haus verlassen. Damit sind jetzt nicht unsere Kinder gemeint, die auf Grund schlechten Benehmens bei den Nachbarn einziehen mussten, wie ich es immer androhe... Nein, Billy ist unser heißgeliebtes Bücherregal und Benno sein kleinerer Bruder, ein CD-Regal aus dem gelb-blauen Schwedenshop. Na ja, und nun ist die Zeit gekommen. Der Abschied fiel schwer, aber er ist ja nicht für lange. Nun werden sich die Beiden in der neuen Wohnung schon etwas einleben, bevor wir hinterher ziehen können.

Aber: Was weg ist, ist weg. Und steht nicht mehr im Weg. Sie fehlen mir... Es sieht so leer aus. Die kahlen weißen Wände gähnen mich an und die fehlenden Regale an den Wänden haben dunkle Abdrücke auf der Tapete hinterlassen. Da, wo einst das Leben in voller Pracht blühte, gähnt jetzt eine kalte, kahle Leere. Von den Zimmerdecken lassen die losen Kabelschlangen traurig ihre kupferfarbenden Köpfe hängen und warten nur darauf endlich zuschnappen zu können.

Auch die großen nackten Fensterscheiben glotzen mich trotzig an und werfen mir ihren, durch Fettfinger verschleierten Blick entgegen. Ein leiser Ton aus meinem Mund verhallt in den kahlen Ecken. Es riecht nach Abschied...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir eure Meinung