Freitag, 2. Oktober 2009

Kinder sind unermüdlich

Es regnet nun schon seit Tagen bei uns. Langsam habe ich das graue Wetter satt! Ich bin müde, ganz langsam und bekomme bei der ersten grauen Regenwolke einen Anflug von Kopfschmerz... Doch all das stört meine drei Zuckerschnuten herzlich wenig, denn die haben genug Energie, um ein Windrad am Laufen zu halten...
Besagte Zuckerschnuten rennen, springen, hüpfen und schreien nun den halben Tag, während Mutter lieber irgendwo mit einem guten Buch und einem heißen Tee auf dem Sofa faulenzen würde. KEINE GNADE!!! Denn sie wollen raus, auf den Spielplatz, wollen toben und durch die Fützen springen bis ihnen das dreckige Regenwasser die Kleidung durchweicht.
Quiekende, vor Freude juchzende Kleinkinder im Regen erregen meist die Aufmerksamkeit der Passanten, die mit Regenschirm und in dicke Jacken eingehüllt vorbei schleichen und mit einem Lächeln auf den Lippen weiter ihres Weges ziehen.
Und wenn sie so richtig nass sind und ihnen die Nase läuft und die kleinen zarten Finger ganz kalt werden, dann geht es zurück nach Hause, wo sie sich mit einem warmen Kakao in eine dicke Decke hüllen.

Und wenn Mutter dann ihre kleine Bande, friedlich ihren Kakao schlürfen sieht, wie sie so da sitzen in ihrer warmen Kuscheldecke, dann geht ihr das Herz auf und die Kopfschmerzen sind auch wie weggeblasen...

Einen fröhlichen verregneten Nachmittag noch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir eure Meinung